Förderung von Dach- und Fassadenbegrünungen

Der Bundesverband GebäudeGrün e.V. (BuGG) führt seit vielen Jahren regelmäßig Umfragen bei deutschen Städte nach deren direkten (mittels finanziellen Zuschüssen) und indirekten (durch Gebührenminderung, B-Plan, Ökokonto) Förderungen durch. Die Übersicht der wichtigsten Ergebnisse finden Sie in der nachfolgenden Tabelle. Im Anschluss folgen als Download Listen der Städte mit finanziellen Zuschüssen für Dach- und Fassadenbegrünungen. Danach gelangen Sie über einen Link zum BuGG-Marktreport Gebäudegrün 2020, in dem der Markt der Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünung mit den uns vorliegenden Zahlen, u. a. auch zu den Städteaktivitäten beschrieben wird.

Sollten Sie Fragen rund um das Thema "Förderung" haben oder unsere vorliegende Listen aktualisieren wollen, wenden Sie sich bitte an die BuGG-Geschäftsstelle unter E-Mail info@remove-this.bugg.de bzw. Tel. +49 30 40054102.

 

Übersicht der Ergebnisse der BuGG-Städteumfragen zur Förderung der Dach- und Fassadenbegrünungen 2010 bis 2020

 

 

Übersichtsliste der Dach- und Fassadenbegrünung fördernden Städte Deutschlands

 

Städte mit finanziellen Zuschüssen Dachbegrünung

Städte mit Förderprogrammen mit finanziellen Zuschüssen für Fassadenbegrünungen

Gebührenreduktion für Dachbegrünungen bei der gesplitteten Abwassergebühr

 

BuGG-Gründach-Bundesliga und Gründach-Index

 

Auf begrünten und begehbaren Dächern kann es auch sportlich zugehen! Und nun gibt es sogar eine „Gründach-Bundesliga“ – bei der es allerdings weniger um Sport geht.

Der Bundesverband GebäudeGrün e.V. (BuGG) hat im Rahmen des BuGG-Marktreport Gebäudegrün 2020 die „Gründach-Bundesliga“ veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht dabei die von den Städten mittels Befliegungen und Kartierungen ermittelte Gesamtfläche begrünter Dächer. Die Summe aller Dachbegrünungsflächen in Relation gesetzt zur Einwohnerzahl ergibt dann einen Gründach-Quadratmeter-Wert pro Einwohner. Im Durchschnitt liegt dieser „Gründach-Index“ bei 1,2 m²/EW, der derzeitige Spitzenreiter hat einen „Gründach-Index“ von 4,1 m²/EW.

Das Reizvolle dieser Vorgehensweise ist, dass auch kleinere Städte um die „Meisterschaft“ mitspielen können, da mit relativen Werten agiert wird. Das Ranking ergibt sich somit unabhängig von der Größe der Stadt.

 

BuGG-Gründach-Bundesliga 1.1 nach Quadratmetern

BuGG-Gründach-Bundesliga 2 nach Gründach-Index

 

BuGG-Marktreport Gebäudegrün 2020

 

Der Bundesverband GebäudeGrün e.V. (BuGG) veröffentlicht mit dem „BuGG-Marktreport Gebäudegrün 2020” erstmals eine Übersicht der wichtigsten vorliegenden Zahlen zur Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünung in Deutschland. Der „BuGG-Marktreport Gebäudegrün” soll jedes Jahr Politik, Industrie, Baubeteiligte, Medien und alle sonstigen Interessierten mit aktuellen Zahlen zum Gebäudegrün-Markt versorgen. Die verschiedenen Zahlen und Daten beruhen größtenteils auf eigenen Recherchen und Umfragen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Der Schwerpunkt der Zahlen aus dem Gebäudebegrünungs-Markt liegt derzeit noch bei der Dachbegrünung, da hier die Methoden der Datenerfassung relativ klar und die Daten gut über Mitglieder- und Städtebefragungen zu ermitteln sind.

Weitere Informationen finden Sie im BuGG-Marktreport Gebäudegrün 2020 den Sie als kostenlosen Download und kostenpflichtige Drucksache HIER finden können.