Wirkungen, Vorteile - Dachbegrünung

Aufenthalts- und Umgebungsqualität
Gestaltungsvielfalt, Temperaturausgleich, Lärmreduktion (Verbesserung des Arbeits- und Wohnumfeldes), visuelle Qualität

Raumbildung
Schaffung zusätzlicher Grün- und Nutzflächen

Verbesserung der Luftqualität
Sauerstoff-Produktion, Luftreinigung, Feinstaubbindung

Kühlung durch Verschattung und Verdunstung
Vermeidung von Überhitzung

Lärmreduktion
Innerhalb und außerhalb des Gebäudes

Regenwasser-Rückhalt
Reduzierte Kanalbelastung

Beitrag zum städtischen Grün
Schaffung zusätzlicher Grünflächen, Artenvielfalt (Erhaltung/Erweiterung der Lebensräume für Pflanzen und Tiere)

Kosten-Vorteile
Energieeinsparung (Dämmwirkung durch Luftpolsterbildung), Schutz der Dachabdichtung (UV, Hagel, Temperaturextreme und starke Temperaturschwankungen, Schadstoffen, Verschmutzung), Reduzierung der Niederschlag-Wassergebühr, Wertsteigerung der Immobilie und des Stadtteils

Schutz der Dachabdichtung. Gegenüberstellung begrüntes zu unbegrünten, frei bewitterten Dach

Frei bewittertes Dach

Thermische Beanspruchung:

  • Hoch, Temperaturen bis ca. 80° C und mehr. Im Winter starke Temperaturschwankungen

Gründach

Thermische Beanspruchung:

  • Spitzentemperaturen werden durch die Begrünung abgeschwächt. Im Winter sind die Temperaturschwanken geringer. Dadurch erhöht sich die Lebenserwartung der Dachabdichtung. Dieser Effekt kann sich bei einer dickeren Substratschicht und bestimmten Pflanzenarten verstärken.  
  • UV-Strahlung direkt auf der Dachfläche.
  • UV-Strahlung kann nicht die Dachfläche erreichen, dadurch wird das Dachabdichtungsmaterial geschützt und die Lebenserwartung erhöht sich.

Mechanische Beanspruchung:

  • Direkte mechanische Beanspruchung (Perforation) durch Wartungsarbeiten an Anlagen auf dem Dach oder am Dach selbst.

Mechanische Beanspruchung:

  • Die direkte mechanische Beanspruchung (Perforation) durch Wartungsarbeiten an Anlagen auf dem Dach oder am Dach selbst entfällt.
  • Dachabdichtung wird durch Hagelschlag hoch beansprucht, vor allem bei älteren Dächern kann dies zu Schäden führen.
  • Schutz der Dachabdichtung vor Hagelschlag durch die Begrünung. Dadurch wird die Lebenserwartung der Dachabdichtung erhöht.

Sonstige Beanspruchung:

  • Biologische Belastung durch Rotalgen. Diese können die Oberfläche der Dachabdichtung beschädigen.

Sonstige Beanspruchung:

  • Eine Begrünung verhindert großflächiges Rotalgenwachstum

Weitere Vorteile:

  • Kein zusätzlicher Wärmeschutz

Weiter Vorteile:

  • Die Begrünung schützt die Dachabdichtung vor direkter Sonneneinstrahlung und verbessert dadurch den Wärmeschutz. Durch den variablen Feuchtigkeitsgehalt im Substrat ist die Wirkung nicht rechnerisch ansetzbar
  • Kein zusätzlicher Schallschutz
  • Je nach Gewicht und Planzenart der Begrünung wird der Schall abgeschwächt
  • Keine Beeinflussung des Mikroklimas
  • Das Mikroklima wird durch die Begrünung positiv beeinflusst.
  • Keine optische Aufwertung, kein Erholungsfaktor
  • Optische Aufwertung der Dachfläche und Erholungsfaktor bei Nutzung der Dachfläche