Förderung 2014 / Praxisbeispiele

Aktuell. Städte-Umfrage Förderungen 2016 läuft noch bis zum 10.05.2016

Anfang April 2016 sind alle Städte mit mindestens 10.000 Einwohner mit einem Fragebogen (siehe pdf) angeschrieben und um Teilnahme gebeten worden. Der Deutsche Städtetage und der Deutsche Städte- und Gemeindebund unterstützen diese Umfrage.

Städte, die nicht angeschrieben wurden, weil Sie weniger Einwohner haben, der richtige Ansprechpartenr nicht bekannt war, sich die Anschrift geändert hat usw. können auch mitmachen! Den Fragebogen ausdrucken, ausfüllen und per Fax oder E-Mail an die FBB schicken.

Die Ergebnisse werden beim 9. FBB-Fassadenbegrünungssymposium am 09.06.2016 in München erstmals und kurz danach hier veröffentlicht.

Ergebnisse der bundesweiten Umfrage von FBB und NABU 2014

FBB und NABU haben zu Beginn des Jahres mit der Unterstützung des Deutschen Städtetags alle Städte in Deutschland ab 10.000 Einwohner angeschrieben. Dabei wurden direkte und indirekte Fördermöglichkeiten von Dach- und Fassadenbegrünungen abgefragt.

Umfragezeitraum:

Angefragte Städte:

1.488 - Alle Städte in Deutschland ab einer Einwohnerzahl von 10.000

Rückläufe:

510 (34 %) Städte

Die Ergebnisse der Umfrage sind nachfolgend dargestellt und führen zu jedem Themenbereich die Antworten aller 510 Städte auf, nach Postleitzahlen sortiert und eingeteilt in „ja“ und „nein“. So kann der Nutzer sich zu seiner speziellen Fragestellung schnell einen Überblick verschaffen, ob seine angefragte Stadt zum Beispiel finanzielle Zuschüsse gibt („ja“) und wenn nicht, ob sie überhaupt geantwortet hat (wäre dann unter „nein“). Weitere Fragen und Details sind dann, wenn nicht schon vermerkt, mit den Städten (meist Bau- oder Grünflächenämter) zu klären.

A. Übersicht der Umfrage-Ergebnisse 2014

In einer Übersicht werden die Ergebnisse der Umfrage 2014 (teilweise im Vergleich zu den früheren Umfragen) vorgestellt, um einen ersten Überblick des aktuell ermittelten Stands zu bekommen.

B. Dachbegrünung

B 1. Direkte Zuschüsse Dachbegrünung

Direkte finanzielle Unterstützungen, die je nach Fall an Bedingungen verbunden sein können.

B 2. Indirekte Zuschüsse Dachbegrünung bei Gesplitteter Abwassersatzung

Mögliche Gebührenminderung der Niederschlagswassergebühr bei Gemeinden mit Gesplitteter Abwassersatzung. Je nach Fall ggf. mit Bedingungen verbunden.

B 3. Öko-Punkte mit Dachbegrünung

Wertmäßige Anrechnung von Dachbegrünungen beim Öko-Konto, je nach Festlegung der Gemeinde.

B 4. Festsetzung von Dachbegrünung im Bebauungsplan

Grundsätzliche oder fallweise Festsetzung von Dachbegrünung im Bebauungsplan und damit verbindliche Vorgabe für die Bauherren.

C. Fassadenbegrünung

C 1. Direkte Zuschüsse Fassadenbegrünung Direkte finanzielle Unterstützungen, die je nach Fall an Bedingungen verbunden sein können.

C 2. Festsetzung von Fassadenbegrünung im Bebauungsplan

Grundsätzliche oder fallweise Festsetzung von Fassadenbegrünung im Bebauungsplan und damit verbindliche Vorgabe für die Bauherren.

Die Umfrageerhebung sowie die Auswertung erfolgte im Rahmen der Möglichkeiten der FBB und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.

Für Rückfragen oder Änderungsmeldungen steht die FBB-Geschäftsstelle unter info@remove-this.fbb.de gerne zur Verfügung.

Praxisbeispiele:

Dachbegrünung. Städte mit Vorbild-Charakter

Fassadenbegrünung. Städte mit Vorbild-Charakter