Pressemitteilung Details

Weltkongress Gebäudegrün 2017 erstmals in Deutschland: Vorträge, Fachausstellung, Exkursion und Networking!

Der Weltkongress Gebäudegrün (WGIC) findet in diesem Jahr vom 20.-22.06.2017 anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Weltverbandes erstmals in Deutschland (Berlin) statt.

Aktualisiert 15.03.2017 - hier klicken für: 
Das Interview zum Kongress mit weiteren Informationen, in NEUE LANDSCHAFT, Berlin

Organisator des Kongresses ist die Fachvereinigung Bauwerksbegrünung e.V. (FBB), flankiert durch die Welt- und Europa-Verbände WGIN und EFB. Es wird der wohl größte bisher in Europa durchgeführte Kongress zur Gebäudebegrünung sein, bei dem an zwei Tagen mehr als 80 Referenten parallel in fünf Vortragsräume über Themen rund um Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünung informieren. Themen-Highlights sind u.a. Nachhaltiges Bauen, Regenwasserbewirtschaftung, Weißbuch Stadtgrün der Bundesregierung, Biologische Vielfalt, städtische Strategien zur Gebäudebegrünung, Förderungen, Kosten-Nutzen-Betrachtungen, Architekturbeispiele und Zukunftsstadt. Es werden etwa 400-500 Teilnehmer aus der ganzen Welt erwartet, vorrangig aus Deutschland und dem angrenzenden Ausland. Die Vorträge sind auf Deutsch oder Englisch bei vorhandener Simultanübersetzung. Am dritten Tag finden verschiedene Exkursionen zu Referenzobjekten in Berlin statt.

Noch nie zuvor wurde eine Veranstaltung zur Gebäudebegrünung auf so breiter Basis unterstützt: die Schirmherrschaft haben die Bau- und Umweltministerin Dr. Barbara Hendricks und der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller übernommen. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt unterstützt bei der fachlichen und organisatorischen Vorbereitung. Die Liste der Kooperationspartner ist lang, u.a. sind das die Architektenkammer Berlin, Bund Deutscher Architekten e.V., Bund Deutscher Landschaftsarchitekten e.V., Verband Beratender Ingenieure e.V., Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V., Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V., Berliner Wasserbetriebe, Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V., Institut Bauen und Umwelt e.V. IBU, die Internationale Gartenausstellung IGA Berlin 2017 GmbH, Messe Berlin Bautec und das Kompetenzzentrum Wasser Berlin gGmbH. Gefördert wird der Kongress mit Mitteln der Forschungsinitiative Zukunft Bau. Als Gold-Sponsoren unterstützen namhafte FBB-Mitglieder die Veranstaltung: Optigrün international AG, Sika Deutschland GmbH, Bauder GmbH & Co. KG.

Begleitend zu den Fachvorträgen gibt es im großen, lichtdurchflutenden und begrünten Atrium des Tagungshotels eine Fachausstellung mit über 30 Ständen von FBB-Mitgliedern und Kooperationspartnern mit Informationen aus erster Hand.

Die Ziele der richtungsweisenden Veranstaltung sind vielfältig, neben Wissenstransfer und Aufzeigen von Best Practice-Beispielen durch Fachleute aus dem In- und Ausland sind es Networking und themenübergreifender Erfahrungsaustausch zwischen Vertretern aus Architektur, Städten, Stadtplanung, Siedlungswasserwirtschaft, Industrie- und Immobilienbranche, Politik, Herstellern, Verarbeitern, Forschung und Lehre.

Die Teilnahmegebühr für die beiden Kongresstage mit Tagungsunterlagen und Verpflegung beträgt nur 270 Euro – für Mitglieder der Verbände, Kooperationspartner und für Städtevertreter ermäßigt sogar nur 230 Euro.

Anmeldungen und Informationen zu Programm, Exkursionen, Übernachtungsmöglichkeiten u.v.m. unter:
 www.wgic2017Berlin.com

Fachvereinigung Bauwerksbegrünung e.V. (FBB)
Kanalstraße 2
66130 Saarbrücken
Tel. +49 681 9880570
Fax +49 681 9880572
E-Mail info@fbb.de www.fbb.de
www.gebaeudegruen.info

Abbildung/Fotos  

Abb. 1: Logo WGIC 2017

Foto 1: Desiging with nature – das Motto des diesjährigen Weltkongresses in Berlin

Foto 2: Über 80 Referenten aus aller Welt referieren zur Gebäudebegrünung (Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünung)

Bildquellen: FBB

Aktualisiert 15.03.2017 - hier klicken für: 
Das Interview zum Kongress mit weiteren Informationen, in NEUE LANDSCHAFT, Berlin

Download
Abb_1_WGIC_2017_Logo.jpg
Foto_1.JPG
Foto_2.jpg